Sommernägel Nageldesign Flamingos 2016
Sommernägel: Flamingo Nails
17. Juli 2016
essence Herbst Sortiment 2016 Neuheiten Previewbild
essence Sortimentswechsel Herbst / Winter 2016 Review
28. August 2016

Smile.Laugh.Be Happy

Keep smiling!

Es gibt so viele Dinge im Leben, die einen zum Lächeln oder gar zum Lachen bringen. Ich selbst bin ein fröhlicher Typ, lache gern, viel und laut! Manchmal glaube ich auch, dass andere das nervtötend finden oder mich grundsätzlich für bescheuert halten, aber so bin ich eben und das werde ich niemals ändern. Die positiven Dinge im Leben sind doch eben die schönsten und genau jene sollte man sich erhalten. Darum gibt es heute eine eher fröhlich angehauchte Mani mit einer Menge Smileys und essie blossom dandy bei mir zu sehen.

Die Basis: essie blossom dandy

Bevor ich mich bei einem Nail Art an das Design an sich setze, muss ich mich für die Grundfarbe entscheiden. Da hierbei die Smileys später im Vordergrund stehen sollten, kamen extrem bunte und auffällige Untergründe nicht in Frage. Ich entschied mich also eher für einen einfachen farblichen Kontrast, der zum Gelb der Smileys passen würde, sie aber nicht überlagern würde und wählte essie blossom dandy. Diesen Lack gab es im Rahmen der Frühlingskollektion 2015 und unter den essie Lacken zählt er mitunter zu meinen Lieblingen. Da ich ihn zuerst eine Weile lang solo getragen habe, habe ich hier auch 3 Schichten aufgepinselt, die ich für ein gleichmäßiges Ergebnis auch benötigte.

Das Nageldesign: Smileys

Erst einige Zeit später habe ich mich an das Nageldesign selbst herangewagt. Die Smileys sind Stampings, die Motive selbst befinden sich auf der Moyou London Stamping Plate „Geek Collection 11“. Jene hat einen Gravurfehler (ein bestimmtes Motiv ist mehrfach vertreten), wodurch sie deutlich günstiger angeboten wird als die restlichen Stempel Schablonen bei Moyou London. Ich konnte diesen frechen Smileys nicht widerstehen und somit durften sie entsprechend bei mir einziehen.

Sommer Nägel: Sommer Nageldesign mit Smileys und Moyou London Reverse Stamping Technique

Die Technik: Reverse Stamping

Als Technik habe ich das „Reverse Stamping“ gewählt, sprich ich habe das Motiv mit meinem Stempel und schwarzem Nagellack von der Schablone aufgenommen, es auf eine Silikonmatte übertragen und mit Nagellack ausgemalt. Am Ende habe ich eine Schicht Klarlack aufgepinselt und alles komplett trocknen lassen. Danach lässt sich das Design nämlich ganz leicht von der Matte lösen und auf die Nägel transferieren. Dazu habe ich es nur zurechtgeschnitten, auf den Nagel angedrückt und mit Top Coat fixiert. Wie das Ganze genau aussieht, zeige ich euch weiter unten in der Video Anleitung. Solltet ihr jedoch Fragen haben, zögert nicht sie innerhalb der Kommentarfunktion zu stellen. 🙂

Verwendete Produkte
  • essie blossom dandy (essie Frühlingskollektion 2015)
  • Moyou London Magic Mat Black & White (Silikonmatte – acetonfest)
  • Moyou London Stamping Plate Geek Collection 11
  • Moyou London Stamping Polish Black Knight
  • essence the gel nail polish 01 absolute pure, 17 juicy love, 28 hello sunshine
  • essence Satin Matt Top Coat
  • Pinsel
Reverse Stamping: Einfaches Nageldesign selber machen mit Nagellack und Stamping
Moyou Lonon Geek Collection 11 Nail Art: Reverse Stamping Nageldesign

Reverse Stamping Tutorial

10 Kommentare

  1. Caline sagt:

    Die Nägel sind ja toll! Machen direkt gute Laune. 🙂
    Deine Nägel sind aber auch an sich einfach so wunderschön, perfekte Form!
    Und natürlich sollst du das nicht ändern, fröhliche Menschen sind doch super 😉

    Liebe Grüße,
    Caline

  2. Ida sagt:

    Echt super cool mit den Smileys. 🙂

  3. Jana sagt:

    Also was es nicht alles gibt! Das kannte ich ja noch gar nicht! Echt super, was man alles mit Nagellack machen kann 🙂 Muss ich unbedingt mal meiner Tochter zeigen! 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

    • Nisi sagt:

      Das stimmt, es gibt soooo viele tolle Techniken, die man mit Lack und Acrylfarben machen kann. Vielleicht hat deine Tochter da ja auch Spaß dran. 🙂

  4. Super, kannte ich noch gar nicht. Das werde ich bestimmt mal ausprobieren.

    LG Alex

    • Nisi sagt:

      Mach das! 🙂 Statt der Silikonunterlage kannst du alternativ auch eine Klarsichthülle nehmen. Funktioniert fast genau so gut. 😉

  5. […] habe ich mich an das „Reverse Stamping“ gewagt. Sprich, ich habe die Wunschmotive mithilfe eines Nageldesign Stempels aufgenommen […]

  6. […] Auf zwei verschiedenen Stempeln habe ich dann meine Wunschmotive der bundlemonster Stampingplate aufgenommen und antrocknen lassen, um sie anschließend mit weißem Nagellack auszumalen. Das Ganze musste erneut trocknen, bis ich die Motive noch mit einem Klarlack überpinselt habe. Auch das musste wieder trocknen, man hat also immer etwas Zeit, um nebenbei fernzusehen oder ähnliches. Am Ende habe ich die Motive dann auf die Nägel übertragen und ein Clean Up gemacht. Infos zum Thema Reverse Stamping/Advanced Stamping findet ihr hier. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.