Nagellack Blog nisinails.de: Halloween Nägel selber machen Anleitung
Halloween Nägel: Black Cats
16. Oktober 2016
Thermo Effect Polish by Glamstripes | Review & Swatches
22. Oktober 2016

Gradient Nageldesign: Feuer und Flamme

nageldesign-mit-flammen-nagellack-blog-nisinails-de-vorschau

Nageldesign – Feuer und Flamme

Heute möchte ich euch das Nageldesign zeigen, das ich während des Bloggerklassentreffens, von dem ich euch hier berichtet habe, gepinselt habe. Zusammen mit 13 weiteren Mädels haben wir ein „Gradient mit was drauf“ gepinselt und bei mir fiel die Wahl auf ein Flammen Nageldesign. Wollte ich eh schon immer mal machen, das passte also perfekt. 🙂 Gleich vorab: Es ist nicht so sauber geworden und die Übergänge nicht so, wie ich das gerne hätte, aber ohne Tisch und Licht (ich brauche vieeeeel Licht!) wird das eben nix bei mir. Und wer jetzt die Augen verdreht und sich „Bla Bla Bla“ denkt, bekommt am Ende keinen virtuellen Keks! 😉

Feuer Nageldesign als Gradient

Der Anfang ist einfach, ich habe zuerst alle Nägel gelb lackiert. Ausgewählt habe ich dafür My Twin Mimmy aus der Hello Kitty Collection von OPI. Zwei Schichten genügen für ein deckendes Ergebnis, danach folgte eine Schicht Quick Dry Top Coat. Zum einen wird das Tupfen mit dem Schwämmchen einfacher, weil man nicht versehentlich den Basislack wieder abtupft, zum anderen musste ich zusehen, dass ich einigermaßen mit den anderen mithalten konnte, was die Schnelligkeit angeht. Aber verglichen dazu, war ich eh langsam wie eine Schnecke. Passiert.

nageldesign-mit-flammen-nagellack-blog-nisinails-de

Nun ging es darum, das Gradient aufzutupfen. Zuerst habe ich Latexmilch auf die Nagelhaut aufgetragen, das erleichtert das anschließende Clean-Up ungemein. Mithilfe eines Make-Up Schwämmchens habe ich danach einen Farbverlauf mit OPI „My Twin Mimmy“, essie „Orange It’s Obvious“ und ANNY „killer heels“ auf die Nägel aufgetupft und zwar so lange, bis mir der Verlauf und die Intensität zusagten. Es folgte eine erneute Schicht Top Coat „‚cause we add nail vinyls next„! 😉 Na, wer kennts? 😛

fire-nail-vinyls-twinkled-t-nageldesign-flammen-nisinails

Fire Vinyls von Twinkled T

Das Herzstück dieses Feuer Nageldesigns sind die Nail Vinyls. Wer so etwas nicht kennt: Es sind eine Art Aufkleber, die man auf den komplett trockenen Nagellack aufklebt, mit einer Wunschfarbe übermalt und direkt danach wieder abzieht. Da, wo der Sticker klebte, kam der neue Lack dementsprechend nicht hin und so entsteht das Muster nach Wunsch. Ich hoffe, ihr versteht ungefähr, was ich meine. #Erklärbärfail

nagellack-blog-nisisnails-de-nageldesign-feuer-und-flamme

Ich habe also die Nails Vinyls aufgeklebt, wo ich die Flammen haben wollte und habe die Nägel anschließend mit schwarzem Nagellack überlackiert. Mit einer Pinzette wurden die Vinyls dann wieder entfernt und ich habe das Fire Nail Art zum dritten und letzten Mal mit einem Top Coat versehen. 😉 So und jetzt bekommen alle ihren wohlverdienten und anfangs versprochenen virtuellen Keks.

12 Kommentare

  1. Hach das war soooo schön.
    Keks! 😀

  2. Richtig richtig schön! Deine Nägel sind farblich auch aus unserem Nailfie heraus gestochen – was ich total klasse fand! Und die vielen Farbschichten fallen auch überhaupt nicht auf. Das mit dem schnell trocknenden TC mache ich auch das nächste mal, bevor ich Vinyls klebe, denn bei mir ziehe ich mir IMMER den Lack wieder mit ab. Bisher hatte ich immer einen Tag Pause eingeplant, bis die Vinyls drauf kamen … Ts. Bei dir sieht´s echt klasse aus!

    • Nisi sagt:

      Haha, irgendwie hast du Recht. Meins passte irgendwie nicht so recht vom Farbschema zu den anderen. 😛
      Ich nutze ja Seche Vite und damit gehe ich bereits nach rund 15 Minuten an die Vinyls heran. Klappt ohne Ausnahme und ist total empfehlenswert. Einziger Nachteil: Er shrinkt nach einiger Zeit und ist im Prinzip auch nur bis zur Hälfte zu gebrauchen, weil er dann zäh und blasig wird. Aber für 5 Euro bei TK Maxx kann ich damit ganz gut leben. Ich komm ja lange damit hin. 🙂

  3. Lotte sagt:

    Ich finde das auch so genial! 🙂 Und hätte ich das mit dem Licht gewusst, hätten wir dich noch zu uns an’s Fenster an den Tisch geholt. Das hätte schon irgendwie gepasst. 😀

    LG Lotte

    • Nisi sagt:

      Hihi, danke Lotte. Aber wenn es danach geht, brauche ich schon einen Baustrahler unter dem ich direkt sitzen kann. 😀 Bin in dieser Hinsicht irgendwie halb blind. 😉

  4. staschena sagt:

    Mit Verlaub, liebe Denise: Ich find es immernoch einfach geil ❤❤❤❤

  5. Jana sagt:

    Ach ist das schön! Ich finde, die Übergänge sind total super geworden!
    So was muss ich auch unbedingt mal machen!

    Liebe Grüße ♥

    • Nisi sagt:

      Dankeschön, Jana. ❤ Mach das ruhig mal, ich hatte das auch eine Ewigkeit auf meiner to do Liste und beim Bloggertreffen war dann endlich der perfekte Zeitpunkt dafür. 🙂

  6. Ida sagt:

    Also ich fand dein Gradient ja auch schon ohne die Flammen sehr schick! Das Endergebnis ist wirklich toll geworden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.